Trendscout | 05.08.2016

Einsatz von Beacons steigt bis 2020 rasant

Die Kundenansprache über Beacons nimmt Fahrt auf. Analysten prophezeien dem Markt rund um Beacons ein Wachstum von über 220 % in den nächsten vier Jahren (MarketersMEDIA Research, s. u.). Sparkassen können mit S-Beacon Vorreiter in der innovativen Kundenansprache werden. Nach der erfolgreichen Praxisvalidierung steht die Beacon-Technologie ab sofort allen Instituten zum Einsatz in den S-Apps zur Verfügung.

Den innovativen Charakter der Beacons machen sich bereits auch viele bekannte Unternehmen  anderer Branchen zunutze. Besonders im Einzelhandel werden Beacons vielfältig eingesetzt – von Indoor-Navigation bis kontaktloses Bezahlen. Die Modekette Esprit startete beispielsweise  in den vergangenen Monaten eine große Beacon-Offensive. Alle 20 Filialen in Österreich wurden mit Beacon-Sendern ausgestattet. Insgesamt 150 Beacons sollen die Interaktion der Kunden mit der Unternehmens-App erhöhen – und das langfristig. Jede Menge Funktionen: Die Esprit-Kunden erhalten nicht nur ortsbezogene Angebote und Coupons auf ihr Smartphone sondern können über die Scan&Shop-Funktion auch nicht vorrätige Größen direkt im Online-Shop bestellen. Gleichzeitig können Bonuspunkte gesammelt und eingelöst werden.

Beacons verbinden den Point of Sale mit der digitalen Welt. Auch Ikea nutzt die kleinen Bluetooth-Funksender. Direkt am Eingang werden die Kunden mit Vergünstigungen sowie Gratisangeboten im Restaurant begrüßt. Während des Einkaufs werden diese mit weiteren  Angeboten und Produktinformationen versorgt. Voraussetzung dafür ist die App des jeweiligen Unternehmens, die Akzeptanz von Push-Notifications und die Aktivierung von Bluetooth. 80 Prozent der Kunden mit installierter Ikea-Family-App, akzeptierten das In-Store-Navigationsfeature. Grund zur Sorge besteht nicht, denn es werden weder Daten zu einer Person noch personenbezogene Daten statistisch erfasst. Die Ikea-Family-App wurde sogar mit dem Sonderpreis der „Show Your App“ Awards für die beste Location-based-App im D-A-CH-Raum ausgezeichnet.

Im Unterschied zur Kundenansprache über andere Kanäle ist die Kommunikation über S-Beacon immer gezielt situationsbezogen und unabhängig von Geschäftsstelle und Öffnungszeiten. Es gilt das Motto: Je lokaler man kommuniziert, desto näher ist man am Menschen. Durch die Ansprache in konkreten Situationen ist zudem eine höhere Affinität des Kunden zum jeweiligen Thema gegeben. Dabei kommt es vor allem auf die richtige Dosierung und die Inhalte an. Diese müssen einen relevanten Mehrwert für den Kunden darstellen.