SFP Inside | 30.11.2016

Kwitt: Social-Media-Kampagne gestartet

Mit Bewegtbild gezielt junge Leute erreichen

Kwitt, die neue P2P-Zahlfunktion in den S-Apps, wird ab Juni 2017 im Rahmen der GSW-Hausbank-Kampagne breitenwirksam beworben. Um die junge, online-affine Zielgruppe frühzeitig zu erreichen, startet bereits heute eine Social-Media-Kampagne.

Seit dem Marktstart von Kwitt im November 2016 senden Sparkassen-Kunden einfach und schnell Geld per Smartphone. Seit heute, 7. Februar, wird das Thema „P2P-Zahlung mittels Kwitt“ bei der jungen Zielgruppe kommunikativ mit einer viralen Facebook-Aktion eingeführt. Bewegtbild steht dabei klar im Fokus, da Videoformate in der Zielgruppe eine besonders hohe Akzeptanz genießen.

Viral und interaktiv.
Die kreative Idee setzt auf interaktive Videos. Facebook-Ads bilden hierbei den großen Auftakt. Mit unterhaltsamen Anzeigen werden User dazu gebracht, im Facebook-Messenger mithilfe eines Chatbots Filme auf Basis der Kwitt-Kampagne „Bote“ zu personalisieren. Anschließend können diese per Facebook, WhatsApp oder E-Mail an Freunde gesendet werden. Instream Ads auf YouTube sorgen für zusätzliche Reichweite und Sichtbarkeit. Die vorgezogene Social-Media-Kampagne schafft Aufmerksamkeit und unterstützt die Verbreitung des Zahldienstes effektiv.

Wettbewerbsvorteil für Sparkassen. Aus kommunikativer Sicht ist die Zahlfunktion Kwitt für die Sparkassen-Finanzgruppe besonders interessant und ein Jungbrunnen für die Gesamtmarke. Sie passt sehr gut zur Markenpositionierung, da sie auf einfache Weise ein Alltagsproblem vieler Menschen löst. Die Rolle der Sparkasse als moderner Lebensbegleiter wird gestärkt und direkt erlebbar. Das Girokonto wird praktischer, moderner und mobiler.

Marketing-Unterstützung. Das bereits verfügbare Marketing-Kit wurde zum Start der vorgezogenen Social-Media-Kampagne von SFP überarbeitet und steht seit KW 5 unter www.sparkassenverlag.de/vkp2017 im Bereich Vertrieb Plus weiterhin kostenlos zur Verfügung. Das im Auftrag des DSGV entwickelte Kit enthält ein umfangreiches Social-Media-Paket zur Verlängerung der Kampagne sowie zahlreiche weitere Bausteine, u. a. Inhalte für die Internet-Filiale, ein E-Mailing für Bestandskunden, einen Erklärfilm, In-App-Banner und SB-Grafiken. Gerne unterstützt SFP Ihr Institut mit weiteren Online-Marketing-Maßnahmen wie Facebook-Ads, Display-Advertising und Mobile-Media.

Weitere Informationen zur Hausbank-Kampagne/Kwitt unter

www.sparkassenverlag.de/vkp2017

im Bereich Kampagnen 2017.